Aktuelle Seite: Startseite Uncategorised

Uncategorised

Herzlich Willkommen auf der Seite der Grund- und Mittelschule Röttenbach

 

 

Auf unserer Homepage erhalten sie viele Informationen zu den einzelnen Klassen und zur Schule. Surfen Sie auf den Seiten und informieren Sie sich. Sicherlich haben Sie viel Freude daran.

willkommen_startseite

 

Liebe Eltern,

 

aktuelle Informationen zum Schulbetrieb entnehmen SIe bitte der Internetseite des Kultusministeriums:

www.km.bayern.de

Informationen, die die einzelnen Klassen der Grundschule in Röttenbach betrefffen erhalten Sie zeitnah per Mail von der Schule.

 

D. Pigler, Rin

 

Herausgeber

 

Grund- und Mittelschule Röttenbach, Schulstraße 14, 91341 Röttenbach
Tel: 09195-924990
Fax: 09195-9249955

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Verantwortlich für den Inhalt

 

Schulleitung:
Dagmar Pigler, Rektorin
(Anschrift siehe oben).
Namentlich gekennzeichnete Internetseiten geben die Auffassungen und Erkenntnisse der genannten Personen wieder.

 

Nutzungsbedingungen

 

Texte, Bilder, Grafiken sowie die Gestaltung dieser Internetseiten unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen von Ihnen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch im Rahmen des § 53 Urheberrechtsgesetz (UrhG) verwendet werden. Eine Vervielfältigung oder Verwendung dieser Seiten oder Teilen davon in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen und deren Veröffentlichung ist nur mit unserer Einwilligung gestattet. Diese erteilen auf Anfrage die für den Inhalt
Verantwortlichen. Weiterhin können Texte, Bilder, Grafiken und sonstige Dateien ganz oder teilweise dem Urheberrecht Dritter unterliegen. Auch über das Bestehen möglicher Rechte Dritter geben Ihnen die für den Inhalt Verantwortlichen nähere Auskünfte. Der Nachdruck und die Auswertung von Pressemitteilungen und Reden sind mit Quellenangabe allgemein gestattet.

 

Haftungsausschluss

 

Alle auf dieser Internetseite bereitgestellten Informationen haben wir nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet und geprüft. Eine Gewähr für die jederzeitige Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Verfügbarkeit der bereit gestellten Informationen können wir allerdings nicht übernehmen. Ein Vertragsverhältnis mit den Nutzern des Internetangebots kommt nicht zustande.

Wir haften nicht für Schäden, die durch die Nutzung dieses Internetangebots entstehen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit die Vorschriften des § 839 BGB (Haftung bei Amtspflichtverletzung) einschlägig sind. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Schadsoftware oder der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet.

 

Links

 

Von unseren eigenen Inhalten sind Querverweise („Links") auf die Webseiten anderer Anbieter zu unterscheiden. Durch diese Links ermöglichen wir lediglich den Zugang zur Nutzung fremder Inhalte nach § 8 Telemediengesetz. Bei der erstmaligen Verknüpfung mit diesen Internetangeboten haben wir diese fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob durch sie eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Wir können diese fremden Inhalte aber nicht ständig auf Veränderungen überprüfen und daher auch keine Verantwortung dafür übernehmen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen Dritter entstehen, haftet allein der jeweilige Anbieter der Seite.

Beitrag "Schulleben"

Beitrag "Grundschule"

HAUSORDNUNG DER GRUND- UND MITTELSCHULE RÖTTENBACH

ALLGEMEINE VORBEMERKUNG

Diese Hausordnung soll unsere Schule zu einem Raum machen, in dem alle, Schüler, Eltern und Lehrer, hilfsbereit und in gegenseitigem Vertrauen zusammenwirken und in dem ein ungestörtes Arbeiten sowie ein angenehmer Aufenthalt möglich ist.

Das verlangt Eigenverantwortung, Rücksichtnahme und Toleranz. Gegenseitiger Respekt und Fairness helfen Konflikte lösen. Ein höfliches und freundliches Verhalten zwischen allen Beteiligten sollte den Umgang miteinander prägen. Alle oben genannten Personen sind verantwortlich für die Umsetzung dieser Ordnung und tragen durch ihr Verhalten außerhalb zum guten Ruf der Schule bei.


 

UNTERRICHT

Schüler und Lehrer gestalten gemeinsam ein gutes und angenehmes Lern- und Arbeitsklima bei. Dies gelingt, indem alle Schüler

  • aufmerksam und aktiv im Unterricht mitarbeiten.
  • sich pünktlich in den Klassenräumen einfinden.
  • dafür sorgen, dass nach Unterrichtsbeginn Ruhe im Haus und auf den Fluren herrscht.
  • sorgfältig vorbereitet sind und alle Lernmaterialien dabei haben.
  • sich gegenseitig helfen.
  • ihr Handy vor Betreten des Schulhauses ausschalten.

           (Ausnahmen entscheidet der Klassenlehrer)

  • Geräte, die zur Speicherung dienen, zu Hause lassen.

(Ausnahme: Sie werden für den Unterricht benötigt.)

  • nur in der Pause essen.
  • erst nach dem Gong die Klassenräume verlassen.
  • besonders die Hauptschüler nur in Ausnahmefällen auf die Toilette gehen.

Außerdem bringen Schüler notwendige Unterschriften und Elternbriefe am nächsten Tag wieder mit, ihre Eltern unterstützen sie dabei. Die Lehrer beenden den Unterricht pünktlich und korrigieren ihre Proben zeitnah.


 

PAUSEN

Pausen dienen der Erholung zwischen den Unterrichtsstunden. Die Schüler haben die Möglichkeit, Bewegungsangebote zu nutzen, ohne dabei die Sicherheit anderer zu gefährden.

Dazu gelten folgende Einzelbestimmungen:

In den Pausen am Vormittag

  • verlassen alle Schüler die Klassenräume und begeben sich in die Pausenbereiche.
  • verlassen die Lehrer als Letzte die Klassenräume, um sicher zu stellen, dass alle nach draußen gehen.
  • halten sich alle Schüler in folgenden Pausenbereichen auf: Pausenhof und je nach Witterung Hartplatz und Sportplatz.
  • steht in allen Pausenbereichen immer ein Lehrer zur Aufsicht und als Ansprechpartner bereit.
  • nehmen alle beim Spielen Rücksicht aufeinander, so dass niemand gefährdet wird und nutzen die Spielflächen so, wie sie vorgesehen sind.
  • ist das Werfen mit Schneebällen oder Ähnlichem grundsätzlich untersagt.
  • Spucken ist verboten
  • darf beim Pausenverkauf nicht gedrängelt werden.
  • unterstützen Schüler der SMV die Pausenaufsichten.
  • befolgen die Schüler auch die Anweisungen der „Pausenhelfer".
  • In der Mittagspause
  • können Schüler Hausaufgaben in der Schule machen.
  • können Schüler je nach Witterung auf dem Hartplatz und dem Sportplatz spielen.
  • dürfen Schüler den Kicker benutzen.

Nach den Pausen achten alle darauf, dass sie pünktlich wieder zum Unterricht in den Klassen erscheinen und sich die Schuhe vor dem Betreten der Gebäude auf den Fußmatten gründlich abstreifen.


 

EINRICHTUNG

Das äußere Erscheinungsbild ist die Visitenkarte unserer Schule. Schüler und Lehrer haben dafür zu sorgen, dass die schulische Einrichtung geschont wird und in einem Zustand bleibt, dass auch die nachfolgenden Schüler noch gut damit arbeiten können. Die Sicherheit darf nicht gefährdet werden.

Dazu müssen

  • alle darauf achten, dass das Schuleigentum nicht beschädigt wird.
  • alle darauf achten, dass die Klassenzimmer so hinterlassen werden, wie man sie selber antreffen will. Das gilt vor allem für die Toiletten.
  • alle darauf achten, dass beschädigte Einrichtungen dem Hausmeister sofort gemeldet werden.
  • diejenigen, die etwas beschädigt haben, auch selbst für die Beseitigung der Schäden und die Kosten aufkommen.
  • Teile des Pausenbereichs bei schlechtem Wetter gesperrt werden (Sportplatz, Rasenfläche), um eine Verschmutzung der Gebäude zu vermeiden.
  • alle darauf achten, dass die Räume nach Schulschluss so hinterlassen werden, dass das Reinigungspersonal möglichst wenig Arbeit hat.

SCHULWEG

Schüler, Eltern und Lehrer tragen dazu bei, dass alle Gefährdungen auf dem Schulweg so weit wie möglich ausgeschlossen werden.

Daher

  • halten Eltern, wenn sie ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, vor der Bushaltestelle, um ihre Kinder aussteigen zu lassen.
  • weisen Eltern und Lehrer auf Gefahren des Schulweges und auf das Benutzen der Gehwege hin.
  • muss an den Bushaltestellen Drängeln und Schubsen unterbleiben.
  • gehen die Schüler auf dem direkten Weg zur Schule und wieder nach Hause.

Im Übrigen gelten grundsätzlich die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.


UMWELT UND GESUNDHEIT

Schüler, Eltern und Lehrer sind dafür verantwortlich, dass die Gesundheit aller gefördert und die Umwelt geschont wird.

Dazu

  • müssen alle den Abfall trennen und in entsprechenden Behältern entsorgen.
  • müssen alle darauf achten, dass nach Unterrichtsschluss, die Fenster geschlossen sind und das Licht gelöscht ist.
  • sind das Rauchen und der Genuss von alkoholischen Getränken auf dem gesamten Schulgelände verboten.
  • verpflichten sich alle, auf jegliche Form der Gewalt, auch verbaler Art, zu verzichten und ihre Konflikte friedlich auszutragen.
  • ist es allen untersagt, Waffen oder Gegenstände, die die Sicherheit und Gesundheit anderer gefährden könnten, mit in die Schule zu bringen.
  • bringen wir unser Pausenbrot in umweltfreundlichen Verpackungen mit.
  • bringen wir unsere Getränke in bruchsicheren, wieder verwertbaren Flaschen mit.
  • sollen die Schüler Gelegenheit haben genügend zu trinken. Störungen des Unterrichts müssen dabei vermieden werden. Getränke werden grundsätzlich in der Schultasche aufbewahrt.
  • ist das Kauen von Kaugummi aus hygienischen Gründen nicht erlaubt.

KLEIDUNG

Alle Schüler achten auf eine ordentliche Kleidung.

Sie sollte

  • keine politische Gesinnung ausdrücken.
  • nicht zu dekolletiert, schulter- und bauchfrei sein.
  • jahreszeitgemäß sein.

Sollte dagegen verstoßen werden, stellt die Schule eine neutrale Kleidung zur Verfügung, die nach Gebrauch gewaschen zurückgegeben werden muss.


GRUNDSÄTZLICH:

Bei Verstößen gegen die Hausordnung können als Erziehungsmaßnahmen u. a. Arbeiten für die Schulgemeinschaft angeordnet werden.

(z.B. Reinigungsdienste, Hilfsdienste für den Hausmeister ...)

Die Schulleitung, die Schülermitverantwortung und der Elternbeirat appellieren an die Vernunft und verantwortungsvolle Mitwirkung aller Schüler, Eltern und Lehrer.