Aktuelle Seite: Startseite Schulleben Leitbild

Leitbild

Leitbild

Grund- und Mittelschule Röttenbach 

Lern- und Lebensraum für unsere Schüler 

 

Wir, das Kollegium der Volksschule Röttenbach, wollen unsere Schule zu einem Lern- und Lebensraum entwickeln. Die folgenden Leitziele und vor allem die Konkretisierung in unserem Schulprogramm sind unsere Richtschnur.

 

 

Leitziele

 

Die Schule leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Schüler. 

Wir schaffen eine positive und vertrauensvolle Lernatmosphäre. 

Durch vielfältige sportliche, künstlerische und soziale Aktivitäten wird der Lernort Schule zum Lebensraum erweitert. 

Wir bereiten unsere Schüler zielgerichtet auf das Berufsleben vor.

 

Schulprogramm

 

Unterricht

 

Guter Unterricht ist das Wesentliche an unserer Schule.

 

  •  Die Schüler arbeiten im Unterricht konkret anschaulich, lebensnah, praxisbezogen und exemplarisch.
  •  Die Schüler lernen an außerschulischen Lernorten, arbeiten eigenständig bzw. im Team.
  •  Gängige Unterrichtsformen sind Projekt- und Freiarbeit.
  •  Eigenaktivität der Schüler spielt eine entscheidende Rolle.
  •  Die zukünftige Lernwerkstatt unterstützt unsere Schüler bei ihrem lebensnahen Lernen.
  •  Kreativität, Einfühlungsvermögen, Initiative und Flexibilität werden angebahnt.
  •  Wir vermitteln unseren Schülern eine grundlegende Allgemeinbildung und sichern Kernkompetenzen.

 

Erziehung

 

Wir vermitteln unseren Schülern Selbst- und Sozialkompetenzen als Grundlage für die Teilhabe an unserer Gesellschaft.

Gemeinsam erstellte Schulordnung und individuell erstellte Klassenordnung bilden die Grundlage für ein von Rücksicht und Verantwortungsbewusstsein geprägtes Zusammenleben.

  •  Klare Zielsetzungen, Ermutigung, Lob und Anerkennung befähigen unsere  Schüler sich etwas zuzutrauen.
  •  Wir fördern die Sozialkompetenz unserer Schüler durch aktive Teilnahme am Schulleben wie z.B.
    Schulsanitäter, Schülerlotsen, SMV, Patenschaften, Pausenhelfer, Freiwilliges Soziales Schuljahr FSSJ,

 

Schulleben 

  •  interne und externe Sportturniere (z.B. Fußballturniere)
  •  klassenübergreifende Aktivitäten zu den Festen des Kirchenjahres (Nikolaus, Ostereier Bemalen)
  •  Schulfeste
  •  Weihnachtsfeier
  •  Weihnachtsmarkt
  •  Klassenfahrten (z. B. Schullandheim, Abschlussfahrt, ...)
  •  Musische und kulturelle Abende
  •  Theaterbesuche
  •  Besichtigung außerschulischer Lernorte (z. B. Gemeinde, Feuerwehr, Planetarium, Wasserversorgungsamt, Kläranlage, Naturerlebnisstätten,...)
  •  Kooperation mit Kindergarten
  •  Senioren-Nachmittag, „Senioren lesen"
  •  Schülerbücherei
  •  Bläserklasse
  •  Arbeitsgemeinschaften wie z.B. Grundschulchor, Flötengruppen, Schulband
  •  Nachunterrichtliche qualifizierte Betreuung bis 15.30 Uhr für Grundschüler, bis 17.00 für Hauptschüler

 

 

Ganztagesschule

 

Unsere Schule verändert sich in den nächsten Jahren in eine Ganztagesschule. In der Grundschule bieten wir diese neben der Regelschule an. Hier sind die Schüler von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr und am Freitag bis 12:20 Uhr in der Schule.

Unsere Hauptschüler sind von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 15.45 Uhr in der Schule. Am Freitag endet der Unterricht für sie um 13.00 Uhr. Eine hervorragende Ausstattung vor Ort (Informatikräume, Sportstätten, Schülerbücherei, Ruheräume, Unterrichtsmaterial, ...) unterstützen das Konzept. Für jede Ganztagesklasse bieten wir an:

 

  •  zusätzliche Intensivierungsstunden, die eine individuelle Förderung der Schüler ermöglichen
  •  gemeinsames Mittagessen
  •  attraktive Freizeitangebote (z. B. Waldlife, Schach, Badminton, Bogenschießen, Trampolin, Orientieren im Gelände etc.)

 

Berufsorientierung

 

Wir bereiten unsere Schüler zielgerichtet auf das Berufsleben vor. Wichtig ist, dass sich unsere Schüler an unserer Schule wohl fühlen und grundlegende Kompetenzen erwerben.

 

  •  Arbeitspraktische Fächer
  •  Betriebserkundung
  •  Berufserkundungen
  •  Praktika in Betrieben in der achten und neunten Jahrgangsstufe
  •  Schülercoaching durch Externe
  •  Eine Woche Bewerbungstraining am Ende der achten Klasse mit außerschulischen Experten
  •  Praxisprojekte in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Handwerkern
  •  Darstellung von Berufsbildern durch Experten
  •  Vermittlung grundlegender Informatikkenntnisse
  •  ECDL-Führerschein - Die Schule ist seit 2009 anerkanntes Prüfungszentrum zur Abnahme des europäischen Computerführerscheines. Die Schüler können dieses Zertifikat erwerben, welches grundlegende Kenntnisse im IT-Bereich bescheinigt und Berufschancen auf dem  Arbeitsmarkt wesentlich erhöht.
  •  Vermittlung von Schlüsselkompetenzen

 

Feste und Feiern, außerunterrichtliche Aktivitäten, musische, sportliche und künstlerische Höhepunkte sind an unserer Schule wichtig.